HIGHLIGHTS

Ein Feuerwerk für Europa mit humanistischer Botschaft 

Agata Zubel ist die Gewinnerin des Europäischen Komponistenpreis 2018

© Lukasz Rajchert

Die Publikumsjury unter Leitung von Prof. Manolis Vlitakis, Gastprofessor für Komposition und Instrumentation an der UdK Berlin, würdigt Zubels Werk in der Laudatio: „Agata Zubel komponiert mit großer Imaginationskraft und auf sehr hohem kompositorischen Niveau, das nebenbei auch den Stand aktuellen Komponierens reflektiert. Nicht nur mit spürbarer Leidenschaft sondern auch sehr gekonnt entfesselt sie die „dämonischen“ Kräfte des großen Orchesters.“

Die polnische Komponistin selbst zu ihrem Werk: „Für mich zählt allein der Ausruf: ‚Ich bin glücklich, dass ich lebe und frei bin, hier und heute!’ […] Die Musik einer lebenden Komponistin – aus einem Land, das seine Freiheit erst vor hundert Jahren wiedererlangt hat – kann auch eine humanistische Botschaft, in ihrer ganzen Natürlichkeit und Leidenschaft, vermitteln.”

Mehr zu Neuer Musik bei Young Euro Classic

In der Retrospektive:

Das Nationaal Jeugd Orkest bei Young Euro Classic 2018

Das Nationaal Jeugd Orkest aus den Niederlanden verzauberte Berlin am 11. August unter der Leitung von Antony Hermus. Märchenhafte Liebe, Reflektion über den Tod und Bilanz eines musikalischen Lebens – so gegensätzlich waren die Themen, mit denen sich in diesem Jahr das bei Young Euro Classic schon oft bejubelte Nationale Jugendorchester der Niederlande auseinandersetzte.

„Antony Hermus am Pult dynamisiert den sämigen Streicherteppich, behält auch im wildesten Tutti die Fäden in der Hand. Lyrisch und verträumt, mit viel Raum für sanftes Blech und Holz, gerät die Passage, in der Aschenbrödel zum Ball geht“, schreibt der Tagesspiegel.

Zum Konzert in voller Länge

Das Konzert und einige weitere werden live von ARTE Concert gestreamt und sind anschließend 30 Tage lang als VOD in der Mediathek verfügbar. 

Facebook

19. August 2018

Young Euro Classic
No journey is too far to join the Young Euro Classic roster! A warm welcome to the ambitious Auckland Youth Orchestra (tonight at 8 pm) 🌏🐘🎉

No journey is too far to join the Young Euro Classic roster! A warm welcome to the ambitious Auckland Youth Orchestra (tonight at 8 pm) 🌏🐘🎉 ... See MoreSee Less

19. August 2018

Young Euro Classic

... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

A wonderful concert. Thank you!

It was a great concert yesterday evening. Thank you 🙂

Das Konzert war gut, die Organisation lässt allerdings zu wünschen übrig: Am Eingang erfährt man, dass es das PROGRAMMHEFT AUSSCHLIESSLICH IN DIGITALER FORM gibt. Man benötigt also ein Smartphone, um etwas über die aufgeführten Werke zu erfahren. Ich habe viele ältere Zuschauer gesehen, die verärgert vor diesem Zettel mit dem QR-Code standen. Und ich halte es für eine Zumutung!! Es ergibt auch keinen Sinn: Selbst beim YOUNG Euro Classic sind kaum junge Hörer anwesend. Und jetzt wollt ihr den Zuhörern 60+ vorschreiben, dass sie ein Smartphone benutzen wenn sie was über die gespielten Werke erfahren wollen? Das ist Nonsens! 1. Man wird vom Konzerthaus vor jedem Konzert gebeten, das Handy auszuschalten. Aus gutem Grund. 2. Selbst wenn man nun während des Konzerts ins digitale Programmheft schauen will, ist das mühsam, da der Empfang in Konzertsälen bekanntlich sehr schlecht ist. 3. Papier will das Festival ganz sicher nicht sparen. Sonst würde es nicht 10tausendfach Werbeflyer und Gewinnspiel-Karten auf Papier drucken. So sitzen also viele Zuschauer in diesem Konzert und hören eine Stunde lang Schostakowitschs Sinfonie Nr. 14. Das Werk hat zwei Solisten, die auf Russisch verschiedene Texte über den Tod singen. Zu gerne wüsste man, was die beiden da singen (auch weil der Orchesterpart im Vergleich zu anderen Werken Schostakowitschs recht trocken ist) aber es gibt auch keine Untertitel/Obertitel. Auch macht vom Orchester niemand eine Ansage, auch nicht der Dirigent. Gerade bei so einem Werk, das den Hörer herausfordert, wären 2-3 Sätze zur Einführung hilfreich und sinnvoll. Stattdessen hat das Festival einen Orchesterpaten eingeladen (Rolf-Dieter Krause), der vor Konzertbeginn eine kurze, nette Rede hält und gleich im ersten Satz sagt, dass er noch nie in Russland war. Ja, warum bitte ist er dann "Pate" des Chamber Orchestra St. Petersburg? Rolf-Dieter Krause war viieele Jahre als ARD-Mitarbeiter in BRÜSSEL. Hat der Festival-Dramaturg da vielleicht die Städte verwechselt?

Das Konzert mit dem Nationaal Jeugd Orkest hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht!!! Dankeschön!

Great concert!

Stunning performance !

Schwer , aber gerecht .

+ View previous comments

18. August 2018

Young Euro Classic
When Klassik meets Jazz... 
Tonight Nils Landgren once again pays homage to Leonard Bernstein. Together with renowned jazz musicians and members of the Junge Norddeutsche and the STEGREIF.orchester... Cant wait! 🤩🐘🌻

When "Klassik meets Jazz"...
Tonight Nils Landgren once again pays homage to Leonard Bernstein. Together with renowned jazz musicians and members of the Junge Norddeutsche and the STEGREIF.orchester... Can't wait! 🤩🐘🌻
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Es war wundervoll. ❤️

17. August 2018

Young Euro Classic

Georgian Sinfonietta live at Young Euro Classic.
▶️ bit.ly/2waEqyN
... See MoreSee Less

 

Comment on Facebook

Wonderful piece and great performance! Congratulations! Famous Georgian pianist Dudana Mazmanishvili is such a special musician with her deep spirituality and great pianistic power! Brava! 👍❤🎹💐👏

Gustar....

Vous êtes toujours Toooop 👏👏

👍👍👏👏👏👏👏👏

Si

Mein bestes YEC-Konzert dieses Jahr! 👍😃👏👏👏

Awesome awesome awesome!

Composiciones bastante flojas....

+ View previous comments

Load more